Stiftung Evangelische Kantorei Iserlohn

Als Teil der Gemeinde Jesu Christi wollen wir mit unseren Gaben dienen –
wir singen zur Ehre Gottes und zur Erbauung der Menschen

 

So unsere Präambel – unser Selbstverständnis!

Keine Frage: die Kirchenmusik ist ein wichtiger Arbeitszweig beim Bau der Gemeinde; in Iserlohn gilt dies allzumal: Über 200 Menschen singen in unseren Chören. Die Jüngsten sind dabei gerade  vier Jahre alt, die Ältesten über 80. In den sieben Chören findet fast jeder seinen Platz!

Wir gestalten Gottesdienste und Konzerte, gehen in Krankenhäuser und Altenheime, bauen Brücken zu anderen Gemeinden in Nah und Fern. Die Kantorei-Arbeit findet große Akzeptanz: so gehören die Kinder-Musicals und großen Oratorienaufführungen zu den best-besuchten Veranstaltungen im Gemeindeleben. Aber auch unsere Kammermusik-, Kleinkunst- und Orgelkonzerte bilden einen wichtigen Beitrag zum Gemeindeleben und schlagen eine wertvolle kulturelle Brücke zur säkularen Gesellschaft.

 

Kirchenmusik kostet Geld: Honorare, Noten, Beiträge, Organisation und Ausstattung kosten Geld.

Der Förderkreis Kantorei erweist sich hier schon als segensreiche Hilfe. 

Langfristig werden zur Sicherung jedoch umfangreichere und noch zuverlässigere Mittel vonnöten sein, um die kirchenmusikalische Tradition fortzusetzen. 

Die Stiftung Evangelische Kantorei Iserlohn wurde deshalb im Januar 2011 ins Leben gerufen. In einer wunderbaren Veranstaltung zur Stiftungsgründung sprach Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bürgermeister der Hansestadt Bremen und seinerzeit Präsident des Deutschen Chorverbandes. Er titulierte „Singen“ als Lebensmittel und so möchten wir mit der Stiftung langfristig dafür Sorge tragen, unser breites Spektrum an kirchenmusikalischen Aktivitäten zu erhalten. 

Musik verkündigt die Frohe Botschaft und rührt Menschen zutiefst an; so soll es unüberhörbar singen und klingen -  in unserer Kirche, in unserer Stadt Iserlohn und darüber hinaus!

Unsere konkreten Nahziele sind

  • Sicherung unserer instrumentalen Ausstattung
  • Ausweitung des Gruppenangebotes, z.B. mit Instrumentalkreis, weiteren Kinderchorgruppen
  • Bereitstellung von Honoraren
  • Stimmbildnerische Begleitung der Chorarbeit für Erwachsene und Jugendliche
  • Unterstützung von sozial schwachen Mitgliedern
  • Förderung generationenübergreifender Angebote

So haben wir bisher schon die große Chorreise nach Oxford, die Aufführung der Haydn’schen „Schöpfung“ für Familien und die Höherqualifizierung der für uns so wichtigen Schuke-Orgel finanziell mittragen können!

 

Sie können helfen! Jeder kleine und große Betrag lässt das Stiftungsvermögen anwachsen. Ihre Einlage bleibt erhalten und wird langfristig in Ihrem Sinne verwendet.

Stiften Sie einen „Baustein“ in Höhe von 250,- Euro oder mehr, so werden Sie offiziell Stifter/Stifterin. Sie erhalten eine Stiftungs-Urkunde, werden zur jährlichen Vollversammlung eingeladen und kontinuierlich über die Entwicklung und Verwendung der Gelder informiert. 
Sie können die „Stiftung Evangelische Kantorei Iserlohn“ auch in Ihrem Testament begünstigen und damit über das eigene Leben hinaus sehr helfen.

Werden Sie Zustifterin, werden Sie Zustifter! Mag sein, dass die Niedrigzinsphase schon lange anhält; sie wird aber nicht ewig währen. Durch die Kooperation des Ev. Kirchenkreises Iserlohn mit der Bank für Kirche und Diakonie erhalten wir i.d.R. jedoch einen Zinssatz der die marktüblichen Zinsen deutlich übertrifft.

Die Kontoverbindung lautet:
Ev. Kirchenkreis Iserlohn
IBAN: DE89 3506 0190 2001 1690 28
BIC: GENODED1DKD

Bei einer Zustiftung bitte unbedingt den Verwendungszweck angeben: Stiftung Evangelische Kantorei Iserlohn(!).
Sie bekommen nach Eingang Ihrer Zustiftung eine Quittung zugesandt. Sollte es einmal nicht so sein, so bitten wir Sie höflich um eine Meldung an uns.